Blumenegger Bauhof ist bereits unter Dach

Demnächst kann mit der Solar-Eindeckung des Dachs des DLZ Blumenegg begonnen werden. Foto: Hronek
Demnächst kann mit der Solar-Eindeckung des Dachs des DLZ Blumenegg begonnen werden. Foto: Hronek

Thüringen. Sowohl im Zeit- als auch im Finanzplan liegt man beim Bau des neuen Dienstleistungszentrums Blumenegg. Kürzlich konnte bereits zur Firstfeier geladen werden, womit nun auch mit der Installation der 2448 Quadratmeter großen „Solar-Eindeckung“ begonnen werden kann. Tragende Elemente sind die aus der 6600 Quadratmeter großen Waldfläche gewonnenen Baumstämme, die die gesamte Konstruktion tragen. Für die Dachunterkonstruktion wurden Halbrundlinge verwendet. „Der Bauhofcharakter soll auch optisch erhalten werden“, sagt Architekt Reinhold Hammerer.

Gesamtkosten knapp vier Millionen Euro

Ursprünglich waren zu den 3,2 Millionen Netto-Baukosten noch rund 1,1 Millionen für das Solardach veranschlagt worden. Der Preisverfall bei Photovoltaik- und Solaranlagen kommt auch den auftraggebenden Gemeinden Ludesch und Thüringen zugute. Jetzt kalkuliert man für die Anlage nur noch rund 620.000 Euro. Diese Kosten sollen sich innerhalb von zehn Jahren durch die Einnahmen aus der Stromerzeugung amortisieren. Die Gesamtkosten liegen somit bei knapp vier Millionen Euro.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.