AKW Mühleberg: „Kein Handlungsbedarf“

von Iris Burtscher

Bern. (VN-ib) Käme es im Kernkraftwerk Mühleberg zu einer Atomkatastrophe, könnte das die Teil­evakuierung Vorarlbergs zur Folge haben. Auf 335 Seiten haben Experten aus dem Umweltministerium Fakten dazu zusammengetragen. Auf diese Studie stützt sich auch die Vorarlberger AKW-Klage.

Schweizer Behörde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.