Neuer Streit nach Strele-Bericht

von Andreas Dünser
Albert Hofer: Laut Volksanwältin wurde der ÖVP-Politiker bei der Umwidmung nicht bevorzugt. Die Opposition sieht weitere Fragen. Foto: VN
Albert Hofer: Laut Volksanwältin wurde der ÖVP-Politiker bei der Umwidmung nicht bevorzugt. Die Opposition sieht weitere Fragen. Foto: VN

Hofer-Prüfbericht der Landesvolksanwältin: VP sieht sich bestätigt, Opposition ebenfalls.

Bregenz. (VN-ad) Landesvolksanwältin Gabriele Strele war gestern in Brüssel. So blieb es Landtagspräsidentin Bernadette Mennel vorbehalten, in einer Aussendung Streles Prüfergebnisse in der Causa Albert Hofer zu präsentieren. Die da lauten: „Die Landesvolksanwältin kann am Vorgehen der Behörden kein

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.