Auszeichnung für die schönsten Wiesen

Wichtige Aufgabe: Pflege der Kulturlandschaft. Foto: VN
Wichtige Aufgabe: Pflege der Kulturlandschaft. Foto: VN

Enorme Vielfalt im Land

Die Idee der Wiesenmeisterschaft geht auf Professor Georg Grabherr, Vorsitzender des Vorarlberger Naturschutzrates, zurück. Die Wiesenmeisterschaft wurde im Jahr 2002 europaweit als erster Wettbewerb dieser Art durchgeführt. „Wir haben eine beträchtliche Vielfalt in unserem Land. Heute wurde gezeigt, dass die Auseinandersetzung mit der Natur ihre Früchte trägt“, erklärt Grabherr abschließend.

Anna Elisabeth Huber, Warth;
Kategorie Gesamtbetrieb
Nachhaltige und standortangepasste Wiesennutzung erhält artenreiche und stabile Wiesenbestände. Die bunten Blumenwiesen auf Hochkrumbach sind eine Bereicherung der Berglandschaft und Grundlage der Artenvielfalt im Berggebiet.
Anna Elisabeth Huber, Warth; Kategorie Gesamtbetrieb Nachhaltige und standortangepasste Wiesennutzung erhält artenreiche und stabile Wiesenbestände. Die bunten Blumenwiesen auf Hochkrumbach sind eine Bereicherung der Berglandschaft und Grundlage der Artenvielfalt im Berggebiet.
Lukas Bickel, Blons;
Kategorie Gesamtbetrieb
Die wohlüberlegte Kombination aus Weide- und Wiesennutzung fördert produktive, stabile Wiesenbestände auf diesem Milchbetrieb im Berggebiet. Bunte Magerwiesen und intakte Streuwiesen sorgen für eine besondere Flora und Fauna.
Lukas Bickel, Blons; Kategorie Gesamtbetrieb Die wohlüberlegte Kombination aus Weide- und Wiesennutzung fördert produktive, stabile Wiesenbestände auf diesem Milchbetrieb im Berggebiet. Bunte Magerwiesen und intakte Streuwiesen sorgen für eine besondere Flora und Fauna.
Thomas Fitsch, Ludesch;
Magerwiese „Bergwiese“
Kategorie Einzelwiese
Der lästige Adlerfarn wird in dieser artenreichen Magerwiese am Ludescherberg in aufwendiger Handarbeit entfernt. Unterschiedliche Bodennässe fördert die Standort- und damit die Pflanzenvielfalt.
Thomas Fitsch, Ludesch; Magerwiese „Bergwiese“ Kategorie Einzelwiese Der lästige Adlerfarn wird in dieser artenreichen Magerwiese am Ludescherberg in aufwendiger Handarbeit entfernt. Unterschiedliche Bodennässe fördert die Standort- und damit die Pflanzenvielfalt.
Leonhard Salzgeber, Klösterle;
Magerwiese „Flexen“
Kategorie Einzelwiese
Die Bewirtschaftung der steilen Magerwiese am Flexen erfordert einen beträchtlichen Arbeitseinsatz, ist aber die Voraussetzung für die Erhaltung dieser ausgesprochen attraktiven Wiesenlandschaft.
Leonhard Salzgeber, Klösterle; Magerwiese „Flexen“ Kategorie Einzelwiese Die Bewirtschaftung der steilen Magerwiese am Flexen erfordert einen beträchtlichen Arbeitseinsatz, ist aber die Voraussetzung für die Erhaltung dieser ausgesprochen attraktiven Wiesenlandschaft.
Brigitte und Anton Bechter,
Andelsbuch;
Kategorie Gesamtbetrieb
Standortangepasste Wiesennutzung kennzeichnet diesen Betrieb. Der Einsatz zur Erhaltung des Kalkflachmoorkomplexes in der Parzelle Buchen ist von besonderer ökologischer Bedeutung.
Brigitte und Anton Bechter, Andelsbuch; Kategorie Gesamtbetrieb Standortangepasste Wiesennutzung kennzeichnet diesen Betrieb. Der Einsatz zur Erhaltung des Kalkflachmoorkomplexes in der Parzelle Buchen ist von besonderer ökologischer Bedeutung.
Heidi und Willi Fessler,
Höchst;
Streuwiese „Rheinholz“
Die große Streuwiese im Rheinholz, die in manchen Jahren vom Bodensee überschwemmt wird, ist ein äußerst wertvoller Lebensraum für eine Vielzahl botanischer Raritäten.
Heidi und Willi Fessler, Höchst; Streuwiese „Rheinholz“ Die große Streuwiese im Rheinholz, die in manchen Jahren vom Bodensee überschwemmt wird, ist ein äußerst wertvoller Lebensraum für eine Vielzahl botanischer Raritäten.
Christina Staggl, Schröcken;
Kategorie Gesamtbetrieb
Stabile Wiesen in einer extremen Hanglage und orchideenreiche Berg-Magerwiesen im Auenfeld kennzeichnen diesen Bergbetrieb. Die prachtvollen Blumenwiesen sind das Ergebnis der traditionellen bäuerlichen Nutzung.
Christina Staggl, Schröcken; Kategorie Gesamtbetrieb Stabile Wiesen in einer extremen Hanglage und orchideenreiche Berg-Magerwiesen im Auenfeld kennzeichnen diesen Bergbetrieb. Die prachtvollen Blumenwiesen sind das Ergebnis der traditionellen bäuerlichen Nutzung.
Doris und Walter Raffeiner,
Hittisau; Alpe Güntle
Preis für vorbildliche Weide- und Biotoppflege
Großflächige Hangflachmoore auf der Mutterkuhalpe Güntle werden durch Auszäunung vor Beweidung geschützt und jährlich zur Streugewinnung gemäht.
Doris und Walter Raffeiner, Hittisau; Alpe Güntle Preis für vorbildliche Weide- und Biotoppflege Großflächige Hangflachmoore auf der Mutterkuhalpe Güntle werden durch Auszäunung vor Beweidung geschützt und jährlich zur Streugewinnung gemäht.
Christa Stemer, Bartholomäberg;
Streuwiese „Riederhof“
Kategorie Einzelwiese
Die Streuwiesen beim Riederhof zählen zu den bedeutenden Flachmooren in mittlerer Lage des Montafons und beherbergen eine Vielzahl seltener und attraktiver Pflanzen.
Christa Stemer, Bartholomäberg; Streuwiese „Riederhof“ Kategorie Einzelwiese Die Streuwiesen beim Riederhof zählen zu den bedeutenden Flachmooren in mittlerer Lage des Montafons und beherbergen eine Vielzahl seltener und attraktiver Pflanzen.
Edwin Bereuter, Alberschwende;
Kategorie Gesamtbetrieb
Eine ausgewogene Artenkombination der stabilen und produktiven 
Futterwiesen zeichnet diesen Betrieb aus. Extensiv genutzte Mager- und Streuwiesen sind artenreiche Lebensräume.
Edwin Bereuter, Alberschwende; Kategorie Gesamtbetrieb Eine ausgewogene Artenkombination der stabilen und produktiven Futterwiesen zeichnet diesen Betrieb aus. Extensiv genutzte Mager- und Streuwiesen sind artenreiche Lebensräume.
Hermann Fetz, Au;
Alpe Stoggen
Preis für arbeitsintensive Weide­erhaltung
Erhalt und Pflege der artenreichen und oft sehr steilen Weideflächen sind aufwendig, da im Frühjahr regelmäßig Stein- und Holzablagerungen entfernt werden müssen.
Hermann Fetz, Au; Alpe Stoggen Preis für arbeitsintensive Weide­erhaltung Erhalt und Pflege der artenreichen und oft sehr steilen Weideflächen sind aufwendig, da im Frühjahr regelmäßig Stein- und Holzablagerungen entfernt werden müssen.
Roman Flatz, Schwarzenberg;
Streuwiese „Wadeck Schäfle“
Kategorie Einzelwiese
Kleinräumige Unterschiede im Wasserhaushalt schufen ein Mosaik aus verschiedenen Flachmoorgesellschaften und damit einen wertvollen Lebensraum für spezielle Streuwiesenpflanzen.
Roman Flatz, Schwarzenberg; Streuwiese „Wadeck Schäfle“ Kategorie Einzelwiese Kleinräumige Unterschiede im Wasserhaushalt schufen ein Mosaik aus verschiedenen Flachmoorgesellschaften und damit einen wertvollen Lebensraum für spezielle Streuwiesenpflanzen.
Agrargemeinschaft Klesenza, Sonntag;
Alppreis
Die Alpe besticht durch besonders vielfältige und sehr ursprüngliche Milchkrautweiden. Feuchtwiesen werden zur Streugewinnung jährlich gemäht. Gezielte Pflegemaßnahmen erhalten die Vielfalt der Alpweiden.
Agrargemeinschaft Klesenza, Sonntag; Alppreis Die Alpe besticht durch besonders vielfältige und sehr ursprüngliche Milchkrautweiden. Feuchtwiesen werden zur Streugewinnung jährlich gemäht. Gezielte Pflegemaßnahmen erhalten die Vielfalt der Alpweiden.
Manfred Schneider, Höchst;
Streuwiese „Streuestück“
Kategorie Einzelwiese
Umgeben von produktivem Acker- und Grünland blieb außerhalb des Naturschutzgebietes Rheindelta ein wertvolles Kopfbinsenried mit seltenen und teils bedrohten Pflanzenarten erhalten.
Manfred Schneider, Höchst; Streuwiese „Streuestück“ Kategorie Einzelwiese Umgeben von produktivem Acker- und Grünland blieb außerhalb des Naturschutzgebietes Rheindelta ein wertvolles Kopfbinsenried mit seltenen und teils bedrohten Pflanzenarten erhalten.
Elmar Gstach, Frastanz;
Mager- und Streuwiesenkomplex
„Oberer Berg“
Kategorie Einzelwiese
Die Magerwiese am Stutzberg ist ein ausgesprochen artenreicher Halbtrockenrasen, der lokal in Rotschwingel-Straußgraswiesen und in Hangflachmoore überleitet.
Elmar Gstach, Frastanz; Mager- und Streuwiesenkomplex „Oberer Berg“ Kategorie Einzelwiese Die Magerwiese am Stutzberg ist ein ausgesprochen artenreicher Halbtrockenrasen, der lokal in Rotschwingel-Straußgraswiesen und in Hangflachmoore überleitet.
Agrargemeinschaft Alpe Weißenbach, Schnepfau;
Alppreis
Die Alpe wird nach alter Tradition in aufwendiger Handarbeit bewirtschaftet. Das ausgeklügelte Weidesystem sowie konsequente Weidepflege erhalten produktive, artenreiche Alpweiden.
Agrargemeinschaft Alpe Weißenbach, Schnepfau; Alppreis Die Alpe wird nach alter Tradition in aufwendiger Handarbeit bewirtschaftet. Das ausgeklügelte Weidesystem sowie konsequente Weidepflege erhalten produktive, artenreiche Alpweiden.
Agrargemeinschaft Ober Überluth,
Sonntag;
Preis für Weidemanagement
Die Weideflächen der Alpe erstrecken sich über die sonnigen Südhänge des Zitterklapfenmassivs. Milchkrautweiden in Gunstlagen und bunte Kalkmagerrasen kennzeichnen diese vorbildlich gepflegte Alpe.
Agrargemeinschaft Ober Überluth, Sonntag; Preis für Weidemanagement Die Weideflächen der Alpe erstrecken sich über die sonnigen Südhänge des Zitterklapfenmassivs. Milchkrautweiden in Gunstlagen und bunte Kalkmagerrasen kennzeichnen diese vorbildlich gepflegte Alpe.
Theresia Battlogg, Bartholomäberg; Magerwiese „Falar“
Kategorie Einzelfläche
Die bunte Berg-Magerwiese auf dem steilen Südhang auf Valleu ist ein wichtiger Lebensraum für die Tierwelt und eine Bereicherung des Landschaftsbildes. Die extreme Steillage erfordert enormen Arbeitsaufwand.
Theresia Battlogg, Bartholomäberg; Magerwiese „Falar“ Kategorie Einzelfläche Die bunte Berg-Magerwiese auf dem steilen Südhang auf Valleu ist ein wichtiger Lebensraum für die Tierwelt und eine Bereicherung des Landschaftsbildes. Die extreme Steillage erfordert enormen Arbeitsaufwand.
Gerold Hartmann, Dünserberg;
Magerwiese „Nordweide“
Kategorie Einzelwiese
Die aufwendige Bewirtschaftung erhält einen vielfältigen, blütenreichen Halbtrockenrasen in steiler Hanglage. Landschaftsbild und Tierwelt profitieren von diesem besonderen Lebensraum.
Gerold Hartmann, Dünserberg; Magerwiese „Nordweide“ Kategorie Einzelwiese Die aufwendige Bewirtschaftung erhält einen vielfältigen, blütenreichen Halbtrockenrasen in steiler Hanglage. Landschaftsbild und Tierwelt profitieren von diesem besonderen Lebensraum.
Johanna und Konrad Bereuter, Alberschwende;
Streuwiese „Metzler“
Kategorie Einzelfläche
Ein lange nicht mehr bewirtschaftetetes Moor wurde entbuscht und wird wieder traditionell genutzt. Dies erhält einen wertvollen Feuchtlebensraum.
Johanna und Konrad Bereuter, Alberschwende; Streuwiese „Metzler“ Kategorie Einzelfläche Ein lange nicht mehr bewirtschaftetetes Moor wurde entbuscht und wird wieder traditionell genutzt. Dies erhält einen wertvollen Feuchtlebensraum.
Alpe Lagutz, Raggal;
Preis für Weidemanagement
Schutthalden und Felsblöcke strukturieren die abwechslungsreiche Weidelandschaft mit produktiven Fettweiden und vielfältigen Magerweiden. Das schwierige Gelände erfordert einen hohen Arbeitseinsatz der Bewirtschafter.
Alpe Lagutz, Raggal; Preis für Weidemanagement Schutthalden und Felsblöcke strukturieren die abwechslungsreiche Weidelandschaft mit produktiven Fettweiden und vielfältigen Magerweiden. Das schwierige Gelände erfordert einen hohen Arbeitseinsatz der Bewirtschafter.
Krimhilde Fußenegger, Frastanz;
Mager- und Streuwiesenkomplex „Grappa“; Kategorie Einzelwiese
Durch trockene bis sehr nasse Standortverhältnisse entwickelten sich auf den Nordhängen von Rungeletsch Sterndolden-Trespenwiesen und Kalkflachmoore mit einer bemerkenswerten Artenvielfalt.
Krimhilde Fußenegger, Frastanz; Mager- und Streuwiesenkomplex „Grappa“; Kategorie Einzelwiese Durch trockene bis sehr nasse Standortverhältnisse entwickelten sich auf den Nordhängen von Rungeletsch Sterndolden-Trespenwiesen und Kalkflachmoore mit einer bemerkenswerten Artenvielfalt.
Rudolf Strolz, Klösterle;
Kategorie Gesamtbetrieb
Die standortgerechte Wiesennutzung schuf blumenreiche Gold- und Glatthaferwiesen. In den bewaldeteten Schatthängen von Klösterle wurde eine brachliegende Magerwiese wieder in Nutzung genommen.
Rudolf Strolz, Klösterle; Kategorie Gesamtbetrieb Die standortgerechte Wiesennutzung schuf blumenreiche Gold- und Glatthaferwiesen. In den bewaldeteten Schatthängen von Klösterle wurde eine brachliegende Magerwiese wieder in Nutzung genommen.
Franz Anton Sparr, Raggal;
Magerwiese „Alfons-Wiese“
Kategorie Einzelwiese
Herausragende Artenvielfalt, üppige Blütenpracht und vorbildliche Pflege zeichnen diese Magerwiese in stark kupiertem Gelände in Marul aus. Auffallend ist der Reichtum an Knabenkräutern.
Franz Anton Sparr, Raggal; Magerwiese „Alfons-Wiese“ Kategorie Einzelwiese Herausragende Artenvielfalt, üppige Blütenpracht und vorbildliche Pflege zeichnen diese Magerwiese in stark kupiertem Gelände in Marul aus. Auffallend ist der Reichtum an Knabenkräutern.
Wilfried Kaufmann, Au;
Alpe Sack
Preis für besondere Artenvielfalt
Die Weidegründe der Alpe weisen eine besonders reichhaltige Alpenflora auf – ein Ergebnis standortangepasster Weideführung und -pflege. In Gunstlagen dominieren artenreiche Milchkraut - und Borstgrasweiden.
Wilfried Kaufmann, Au; Alpe Sack Preis für besondere Artenvielfalt Die Weidegründe der Alpe weisen eine besonders reichhaltige Alpenflora auf – ein Ergebnis standortangepasster Weideführung und -pflege. In Gunstlagen dominieren artenreiche Milchkraut - und Borstgrasweiden.
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.