VN-Serie. 50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil (4 von 5)

„Ein drittes Konzil würde vieles rückgängig machen“

von Thomas Matt
Konzilsbeobachter der Orthodoxie. Erzpriester Vitaly Borovo (r.) kam sich vor „wie ein Mann, der ins stürmische Meer geworfen wurde“.
Konzilsbeobachter der Orthodoxie. Erzpriester Vitaly Borovo (r.) kam sich vor „wie ein Mann, der ins stürmische Meer geworfen wurde“.

Die Welt hält den Atem an, als das Konzil sich schrittweise den anderen Religionen öffnet.

Bregenz. Am 19. November 1962 notiert der Vorarlberger Generalvikar Ernst Hofer in sein Tagebuch: „Seelsorgeamtsmesse mit Bischof Wechner, der am Sonntag von Rom zurückkam (zur Wahl und zur Erledigung der Geschäfte). Beim Frühstück erzählt er vom Konzil: Gegensatz der Kurialen (konservativ), besonde

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.