Mit einem Schnitt wird das ganze Leben zerstört

von Thomas Matt
„Die Beschneiderinnen verwenden Rasierklingen“, berichtet Regina Mukama, „und sie lassen sich für ihre Dienste gut bezahlen.“ Foto: AP
„Die Beschneiderinnen verwenden Rasierklingen“, berichtet Regina Mukama, „und sie lassen sich für ihre Dienste gut bezahlen.“ Foto: AP

Regina Mukama kämpft in ihrer Heimat Tansania gegen ein abscheuliches Ritual.

Feldkirch. An diesem Vormittag kippen zwei Mädchen um. Was immer sie sich sonst im Fernsehen so reinziehen, Regina Mukamas unmittelbare Erzählung einer Beschneidung war zu viel für sie.

Regina Andrea Mukama (62) lebt in Tansania. Sie hat sechs Kinder zur Welt gebracht. Sie selber wurde nicht beschnit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.