Aufbruch nach 65 Jahren

von Thomas Matt
Die Kapelle, gestaltet vom steirischen Theologen und Künstler Kurt Zisler, werden die Frohbotinnen vermissen. Foto: VN/Matt
Die Kapelle, gestaltet vom steirischen Theologen und Künstler Kurt Zisler, werden die Frohbotinnen vermissen. Foto: VN/Matt

Frohbotinnen suchen neue Herausforderung in Dornbirn – Bildungshaus bleibt bestehen.

Batschuns. Bildungsarbeit stand am Anfang. Das Bildungshaus wird auch in Batschuns bleiben, indes das „Werk der Frohbotschaft“ nach 65 Jahren seine Heimat verlässt. „Leicht war das nicht“, gesteht die 53-jährige Leiterin der christlichen Frauengemeindeschaft. Elisabeth Dörler packt entschlossen den

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.