Keine Herberge für Asylanten

Landesrat Schwärzler. „Hätten wir die Flüchtlingsunterkunft Galina noch, hätten wir die Quote erfüllen können.“ Foto: VN/Hofmeister
Landesrat Schwärzler. „Hätten wir die Flüchtlingsunterkunft Galina noch, hätten wir die Quote erfüllen können.“ Foto: VN/Hofmeister

480.000 Euro zahlt Vorarlberg für 220 Asylanten. Aber die sind gar nicht im Land.

Schwarzach. (VN-sca) Die arabische Welt steht in Flammen, und die Auswirkungen davon sind ganz unmittelbar auch in Österreich zu spüren. Vor allem in Niederösterreich und Wien. Denn in allen anderen Bundesländern kommen Flüchtlinge aus diesen Krisenherden erst gar nicht an.

Sieben Bundesländer erfüll

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.