VN-Interview. P. Georg Sporschill SJ führte das letzte Gespräch mit Kardinal Carlo M. Martini

Gibt es Hoffnung für die Kirche?

von Thomas Matt
Am Tag des Gesprächs feierte Kardinal Martini (Mitte) gemeinsam mit Georg Sporschill (l.) seinen letzten Gottesdienst. Foto: Konstantin Rhomberg
Am Tag des Gesprächs feierte Kardinal Martini (Mitte) gemeinsam mit Georg Sporschill (l.) seinen letzten Gottesdienst. Foto: Konstantin Rhomberg

Gegenüber seinem Freund Georg Sporschill zog Kardinal Martini vor seinem Tod Bilanz über die Kirche.

Gallarate. (VN-tm) Der eine wurde jahrelang als künftiger Papst gehandelt, der andere gab mit seinem unermüdlichen Engagement der Kinderarmut im Osten Europas ein Gesicht. Der Mailänder Kardinal Carlo M. Martini (85) und Georg Sporschill (66) – beide Jesuiten – lernten einander in Jerusalem kennen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.