Dornbirner Pfarrer legt Priesteramt aus Protest zurück

von Thomas Matt
Die Haselstauder quittierten Waibels Entscheidung mit Applaus und drei Rosen für drei Jahre Seelsorge.
Die Haselstauder quittierten Waibels Entscheidung mit Applaus und drei Rosen für drei Jahre Seelsorge.

Ronald Waibel (54) geht, weil er Rom nicht mehr vertreten will. Er wird Krankenpfleger.

Dornbirn. (VN) Das „Guata Morga“ am Beginn der Messe kam gestern nur gedämpft zurück. Die meisten Haselstauder hatten erst Stunden zuvor erfahren, dass ihr Pfarrer Ronald Waibel an diesem Sonntag seinen letzten Gottesdienst feiern würde. Nach 27 Jahren als Seelsorger legt der gebürtige Bregenzer für

Artikel 2 von 21
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.