Opposition will Mitsprache bei Bußjäger-Nachfolge

von Florian Dünser
Die Bußjäger-Nachfolge wird im Landtag heiß diskutiert. Foto: VN
Die Bußjäger-Nachfolge wird im Landtag heiß diskutiert. Foto: VN

Neuer Landtagsdirektor: Egger, Rauch und Ritsch wollen mitreden – und fordern einen Juristen.

Bregenz. (VN-fd) Die Nachbesetzung der Stelle von Landtagsdirektor Peter Bußjäger (49) erhitzt die Gemüter der Oppositionsparteien. Wie die VN berichteten, wechselt der Föderalismus-Experte mit Jänner 2013 ans Liechtenstein-Institut in Bendern. Ein Nachfolger wird intern bereits gesucht, ein Jus-Stu

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.