Vorarlberger, über die man spricht. Christoph Jungblut (50)

Im Schatten der Revolution

von Iris Burtscher
Beim Anton-Schneider-Denkmal schaut Christoph Jungblut gern 
vorbei. Foto: VN/Rhomberg
Beim Anton-Schneider-Denkmal schaut Christoph Jungblut gern vorbei. Foto: VN/Rhomberg

Der Bregenzer Fremdenführer Christoph Jungblut stellt die revolutionäre Seite von Bregenz vor.

Bregenz. (VN-ib) Genau zwischen dem Kunsthaus und der Hauptpost steht Anton Schneider. Sein Denkmal zumindest. Und neben ihm steht immer wieder Christoph Jungblut und erzählt über die Revolution in Bregenz. Was hier zu der Zeit geschah, als sich der Dichter André Chénier in Paris den Revolutionären

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.