Dornbirner Praktiker kündigen den Bereitschaftsdienst auf

von Marlies Mohr
Gleich neben dem Krankenhaus Dornbirn soll die Triageordination entstehen.  Fotos: VN
Gleich neben dem Krankenhaus Dornbirn soll die Triageordination entstehen. Fotos: VN

Grund des Ärgers ist die geplante Triage­ordination beim städtischen Krankenhaus.

Dornbirn. Bei den Ärzten droht neuerliches Ungemach. Per Einschreiben an die Stadt haben die Allgemeinmediziner in Dornbirn den aus 1996 stammenden Vertrag zur Übernahme einer 24-Stunden-Bereitschaft aufgekündigt. Die Kündigung soll am 1. Jänner 2013 wirksam werden. Grund für den Ärger ist der Plan,

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.