Zum gedenken Othmar Heinzle, Alt-Vizebürgermeister von Götzis

Berge waren seine Leidenschaft

Othmar Heinzle war Mitglied der Mittelschulverbindung Clunia.

Othmar Heinzle war Mitglied der Mittelschulverbindung Clunia.

Im Alter von 100 Jahren verstarb Othmar Heinzle, Alt-Vizebürgermeister von Götzis.

GÖTZIS Am 16. November 2020 verschied Amtsdirektor i. R. Regierungsrat Othmar Heinzle friedlich im Haus der Generationen in Götzis. Sein ganzes Leben war von Fürsorge und Hilfsbereitschaft gekennzeichnet. Bescheidenheit, Durchhaltevermögen und Fleiß waren ihm immer sehr wichtig. Die Berge waren seine Leidenschaft.

Othmar Heinzle wurde am 26. August 1920 als erstes Kind des Ehepaares Benedikt Heinzle und Josefine Büsel geboren. Beide waren verwitwet und brachten bereits fünf Kinder in diese Ehe mit. Aus dieser Ehe entstammten dann noch zwei weitere Geschwister.

Obwohl die Familie in den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg nicht begütert war, schaffte es Othmar Heinzle, das Gymnasium in Feldkirch besuchen zu können.

Im Jahre 1938 maturierte er. Es folgte ein Einsatz beim Arbeitsdienst. Dann wurde er an die Front nach Frankreich verlegt, wo er als Bordfunker eingesetzt war. Nach Kriegsende geriet er in englische Kriegsgefangenschaft. Gemeinsam mit Hubert Nägele gelang ihm 1945 die Flucht nach Vorarlberg. Das war der Beginn einer lebenslangen Freundschaft. Im Jahre 1948 heiratete Othmar Heinzle Fanny Sandholzer aus Altach. Der Ehe entstammen zwei Söhne und eine Tochter. Vor allem die späte Geburt seiner Tochter beglückte ihn sehr. Während er in den ersten Jahren seiner Ehe die Urlaube mit seinen zwei Buben in den Bergen, vorwiegend in Lech, verbrachte, zog es ihn ab den Siebzigerjahren nach Italien.

Nach dem Krieg fand Othmar Heinzle eine Anstellung als Betriebsprüfer beim Finanzamt Feldkirch. Er schloss die Bundesfinanzschule in Wien ab und wurde zum Leiter der Großbetriebsprüfung ernannt. Im Jahre 1984 ging er in Pension.

Parallel zu seinem Beruf war Othmar Heinzle auch politisch sehr engagiert. 25 Jahre war er als Gemeindevertreter in Götzis tätig. Ab 1970 als Gemeinderat für Finanzen und später auch als Obmann des Planungsausschusses. In seine Amtszeit fielen u. a. der Umbau der Heuss-Villa, die heute das Rathaus beheimatet, die Umnutzung des Josefiheims mit Kindergarten und Wohnungen und der zweigleisige Ausbau der Bahnstrecke. 1989 erfolgte die Eröffnung des ersten Bauabschnitts des VWP. Bereits 1985 wurden die Bahn-Unterführungen Appenzellerstraße und Kirlastraße fertiggestellt.

Von 1980 bis 1990 übernahm er zusätzlich das Vizebürgermeisteramt der Gemeinde Götzis. Daneben war er von 1968 bis 1990 in Gremien der Sparkasse Feldkirch tätig. Gemeinsam mit seiner Gattin und seinen Freunden unternahm Othmar Heinzle im Ruhestand viele schöne Reisen – meist in europäische Großstädte.

Im Jahre 2000 erkrankte seine Gattin und benötigte Pflege. Die ersten drei Jahre übernahm Othmar Heinzle diese aufopfernde Tätigkeit auf sich alleine gestellt. Ab 2003 überschritt jedoch der erforderliche Pflegebedarf seine Kräfte. Täglich besuchte er daraufhin seine Frau im Pflegeheim und war zu jeder Zeit für sie da, so wie für seine Kinder.

Othmar Heinzle war sehr gastfreundlich. Im Alter von 90 Jahren zeigte sich bei ihm eine Gehschwäche und er benötigte Unterstützung. So übersiedelte auch er im Oktober 2010 ins Haus der Generationen. Erst war es betreutes Wohnen, drei Jahre später musste er jedoch in den Pflegebereich wechseln. Täglich erhielt Othmar Besuch. Darauf legte er besonders Wert.

Othmar konnte im August 2020 noch seinen 100. Geburtstag feiern.

Kurz darauf verließen ihn seine Kräfte immer mehr. Am 16. November 2020 ist er im Kreis seiner Kinder entschlafen.

Die VN bauen die Chronik-Berichterstattung mit runden Geburtstagen, Jubiläen und Nachrufen aus. Melden Sie sich für die kostenlose Rubrik in unserer Chronikredaktion bei Frau Birgit Zoppoth unter Tel. 05572/501-263 oder birgit.zoppoth@vn.at

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.