Zum Gedenken

St. Gallenkirch, Silbertal Am 9. Dezember 1928 wurde Cölestine Thöny als viertes Kind der Eheleute Franz Thöny und Regine Künzle auf dem Gametscha geboren. Der einsam auf 1000 m gelegene Hof, das Gametscha, am Innerkristberg hat Cölestine geprägt: steile Wiesen und mühsam zu bewirtschaften. Cölestin

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.