Zum Gedenken

Emil Walser

Göfis. Vor Kurzem verstarb mit Emil Walser ein geschätzter Bürger der Gemeinde Göfis. Er wurde am 6. September 1932 als drittes Kind von Hermine und Anton Walser in Göfis, Ecktannenstraße 1, geboren und ist auf dem Bauernhof der Eltern mit zehn Geschwistern in einfachen Verhältnissen aufgewachsen.

In der schweren Zeit nach dem Krieg wurde Emil auf dem Hof gebraucht, nebenbei verdiente er auf verschiedenen Baustellen in der Umgebung sein erstes Geld. 1952 kam Emil zur österreichischen Bundesbahn und arbeitete dort bis zu seiner Pensionierung zuletzt als Stellwerksmeister.

1960 heiratete er Marianne, geb. Kerber, aus Rankweil. Aus dieser Ehe entstammen die vier Kinder Erika, Reinhold, Helga und Wilfried. Mittlerweile vergrößern neun Enkel und ein Urenkel die Familie. Emil war sich für keine Arbeit zu schade, wo er gebraucht wurde, war er zur Stelle. In seiner Freizeit übte er verschiedene Ehrenämter aus. So war er langjähriges Mitglied bei der Ortsfeuerwehr Göfis, beim Obst- und Gartenbauverein, beim Seniorenbund und brachte sich auch für verschiedenste Arbeiten in der Pfarre Göfis ein. Emil war auch viele Jahre Wanderwegewart der Gemeinde. Das Reisen mit Marianne und Freunden war für ihn immer ein besonderes und wertvolles Erlebnis. Die USA und Kanada gehörten sicherlich zu den ganz besonderen Zielen.

Seine größte Leidenschaft galt jedoch den Bergen. Die Zimba und die Dolomiten waren seine bevorzugten Ziele. Ein schwerer Bergunfall, kurz vor seinem 70. Geburtstag, veränderte sein Leben völlig. Diesen Schicksalsschlag, der ihn in den Rollstuhl zwang, konnte Emil nur sehr schwer annehmen. Doch sein Glaube und seine große Dankbarkeit für die liebevolle Betreuung durch Marianne und seine Familie, liebe Freunde, den Krankenpflegeverein und seine Pflegerinnen gaben ihm Kraft in dieser Lebensphase. Das vergangene Jahr war besonders schwer, die Kräfte ließen immer mehr nach. Am 6. Jänner konnte Emil zu Hause im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen. Emil Walser wird seiner Familie und vielen Göfner Bürgern in liebevoller und bester Erinnerung bleiben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.