Zum Gedenken

Anna Hagen

Lustenau. Nach längerer Hinfälligkeit verstarb in ihrem Haus in der Mariahilfstraße Frau Anna Hagen. Dank der Fürsorge ihres Sohnes Walter und seiner Frau Peggy, mit Unterstützung des MOHI und der Pflegerinnen Jaroslava und Marta, die sie in den letzten Jahren betreuten, war es ihr möglich

Artikel 2 von 3
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.