Gratulation zum Geburtstag

Josef Bacher (97)

Götzis. Heute feiert der Götzner Josef Bacher, Malermeister in Ruhe, im Kreise seiner großen Familie seinen 97. Geburtstag. Der Jubilar wurde am 20. Oktober 1915 als 5. von 10 Kindern in Götzis geboren und legte nach absolvierter Pflichtschulzeit 1937 die Gesellenprüfung ab. 1943 heiratete der Jubilar die Götznerin Maria Lampert, mit der er 2003, zusammen mit seinen sieben Kindern, 16 Enkeln und 9 Urenkeln, die diamantene Hochzeit feiern konnte. Während des zweiten Weltkrieges stand er als Frontsoldat in Polen, an der West- und Eismeerfront im Einsatz und kehrte 1946 aus französischer Gefangenschaft heim. 1951 legte er die Malermeisterprüfung ab und eröffnete die Malerwerkstätte in seinem neuen Eigenheim in Götzis, Im Holderlob. Josef Bacher war als fachkundiger, gewissenhafter Handwerker sehr geschätzt. Auch im Götzner Vereinsleben war er aktiv: er war 36 Jahre Mitglied der Kolpingfamilie und wirkte beim Neubau des Kolpinghauses tatkräftig mit. Musikalisch begabt, war er jahrelang Mitglied des Kirchenchores und Violinspieler beim Orchesterverein Götzis. Der angesehene Handwerksmeister und leutselige Bürger trat 1975 in den Ruhestand und übergab seinen Malerbetrieb seinem jüngsten Sohn Otto, der beruflich in seine Fußstapfen trat, dessen Sohn Martin ist bereits in der dritten Generation Malermeister. Er unterstützte seine Kinder und die jungen Familien und war stets mit Rat und Tat zur Seite. Sein Arbeiten und Wirken für seine große Familie war seine Lebensfreude, wie auch das gemeinsame Musizieren. Nach der Pensionierung malte er eine ganze Reihe Ölgemälde in herrlichen Farben und Stimmungen. Als seine Frau erkrankte, pflegte er sie liebevoll und aufopfernd, bis sie 2007 mit 90 Jahren starb. Der Jubilar kann auf ein sehr erfülltes Leben zurückschauen und lebt heute in der Seniorenresidenz St. Maria, die mit zum Kloster Brandenburg gehört, das von seiner ältesten Tochter, Sr. Maria Raphaela, geleitet wird. Er ist sehr zufrieden und nimmt jeden Tag als Geschenk aus Gottes Hand an. Er spielt noch gern Volkslieder auf dem Keyboard und Schach und freut sich an seinen schönen Fotos, die ihn an viele schöne Stunden erinnern. Telegrammadresse: Josef Bacher, Pflegeheim St. Maria, Zollbergstraße 1, D-89165 Dietenheim. Wir wünschen unserem Jubilar von Herzen alles Gute, beste Gesundheit und Gottes Segen.

Johann Hirlemann (80)

Lauterach. Mit Herrn Johann Hirlemann kann morgen ein Musikant mit Leib und Seele die Vollendung seines 80. Lebensjahres feiern. Der Jubilar machte sich mit seiner Tochter Anita und seinem Sohn Kurt weit über die Landesgrenzen hinaus als musizierende Familie einen Namen und wurde über zehn Jahre lang zu öffentlichen Festlichkeiten in die verschiedensten europä­ischen Länder eingeladen, um mit ihrer Musik vielen Menschen eine Freude zu bereiten.

Johann erblickte in Schnepfau das Licht der Welt und konnte mit noch einer Schwester und einem Bruder bei seinen Eltern Barbara und Josef Hirlemann eine wohlbehütete Kinderstube erleben. Nach der Volksschule arbeitete er bei seinem Vater, der ein transportables Sägewerk hatte, und absolvierte dann in der Tischlerei Bischof in Lauterach eine Tischlerlehre. Danach erweiterte er in verschiedenen Tischlereien, in der Kältetechnik, im Ladenbau, im Orgelbau und als Zimmermann sein fachliches Wissen. Bis zu seiner Pensionierung 1992 war er noch 26 Jahre lang bei Schoeller-Wolle als Betriebstischler beschäftigt.

Am 23. Mai 1959 führte der Jubilar seine aus Mellau stammende Braut Grete Hager im Gallusstift zum Traualtar und wurde glücklicher Vater von zwei Kindern. Noch im gleichen Jahr konnte die Familie Hirlemann im Neuweg das mit viel Eigenleistung erbaute Eigenheim beziehen. Heute ist er stolzer Opa von drei Enkelkindern, die ihm viel Freude bereiten.

Wenn jemand Johann als Multitalent bezeichnet, dann übertreibt er nicht. So baute er aus einem Bienenhaus und einer Bauhütte am Bregenzer Bodenseeufer ein schmuckes Wochenendhaus, einen Wohnwagen und ein Wohnmobil, mit dem er mit seiner Familie quer durch Mitteleuropa reiste.

Seine Gattin, seine Kinder und Schwiegerkinder mit ihren Familien und alle die ihn kennen und mögen, wünschen dem Jubilar zum runden Geburtstag, den er im Gasthaus „Reiner“ in Lochau gebührend feiern wird, das Allerbeste und dass er seinen geliebten Hobbys noch viele Jahre bei guter Gesundheit nachkommen kann.

Artikel 2 von 10
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.