Immer noch Rätsel um Bluttat in Feldkirch

Tatverdächtiger Sohn von 85-jährigem ­Opfer konnte noch nicht einvernommen werden.

Feldkirch In der Nacht auf Sonntag fiel ein 85-jähriger Mann in Feldkirch einer Bluttat zum Opfer (die VN berichteten). Der Pensionist war durch mehrere Messerstiche tödlich verletzt worden. Mutmaßlicher Täter war sein 30-jähriger Sohn. Das Landeskriminalamt in Bregenz ist nach wie vor mit der Aufkl

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.