Pfusch im Kosmetikstudio

Wangenaufpolsterung ging bei 27-Jähriger ziemlich daneben, Beklagte muss zahlen.

Feldkirch Die 27-Jährige kennt die Betreiberin des Vorarlberger Kosmetikstudios schon seit Jahren. Die Frau kümmerte sich regelmäßig um ihre Fingernägel. Eines Tages trat sie an die vermeintliche Schönheitsexpertin heran und wollte, dass sie ihr die Wangen mit Hyaluron aufpolstert. Die Substanz wird

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.