Illegaler Waffenhandel in Vorarlberg

Nicht registrierte Faustfeuerwaffen (Pistolen, Revolver) sowie rund 17.500 Patronen waren an mehrere Personen verkauft worden.  symbol/aPA

Nicht registrierte Faustfeuerwaffen (Pistolen, Revolver) sowie rund 17.500 Patronen waren an mehrere Personen verkauft worden.  symbol/aPA

Vorarlberger Waffengeschäft im Zentrum polizeilicher Ermittlungen.

Bregenz Das Landesamt Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung Vorarlberg (LVT), Fachbereich „Internationaler Waffenhandel“, ermittelte seit September 2020 gemeinsam mit deutschen Polizeikräften gegen mehrere Beschuldigte aus Österreich und Deutschland in Zusammenhang mit illegalem Waffenhandel.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.