Acht Vorstrafen, aber dieses Mal völlig unschuldig

Gegen den Angeklagten wurden von einer Zeugin schwere Vorwürfe vorgebracht, doch nichts konnte bewiesen werden.  ECKERT

Gegen den Angeklagten wurden von einer Zeugin schwere Vorwürfe vorgebracht, doch nichts konnte bewiesen werden.  ECKERT

Vorwurf der brutalen Tierquälerei erwies sich als haltos.

feldkirch   „Die Zeugin war äußerst unglaubwürdig und widersprüchlich“, so begründete Richterin Sabrina Tagwercher bei der Verhandlung am Landesgericht Feldkirch den Freispruch. Die Rede ist von jenem angeblichen 38-jährigen Opfer, das vom Angeklagten gestalkt und bedroht worden sein soll. Einst lie

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.