Hintergrund. Christiane Eckert über die juristische Beurteilung von Eigentumsdelikten

Strafe und Schadenersatz bei Diebstahl und Betrug

Expertin im Strafrecht: Rechtsanwältin Olivia Lerch.  vn/paulitsch

Expertin im Strafrecht: Rechtsanwältin Olivia Lerch.  vn/paulitsch

Zwischen Ahndung und Schadensabgeltung herrschen große Unterschiede.

Feldkirch Mit der „5000 Euro“-Grenze haben Diebe, was die Wertqualifikation betrifft, als Angeklagte vor Gericht ziemlich viel Spielraum. Ab diesem Betrag gilt die Tat allerdings als schwerer Diebstahl und der Strafrahmen steigt deutlich an. Statt einer Geldstrafe oder maximal sechs Monaten Haft dro

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.