Sicherheitsziel verfehlt: 15 Verkehrstote seit Jänner in Vorarlberg

Trotz Rückgang des Straßenverkehrs in der Coronakrise zeigte dies keine Auswirkungen auf die Zahl der Todesopfer.  HOFMEISTER

Trotz Rückgang des Straßenverkehrs in der Coronakrise zeigte dies keine Auswirkungen auf die Zahl der Todesopfer.  HOFMEISTER

Trotz zweimaligem Lockdown kein Rückgang bei Todesopfern auf den Straßen.

Schwarzach 15 Menschen sind in Vorarlberg seit Jahresbeginn bei Verkehrsunfällen ums Leben gekommen, gleich viele wie zur gleichen Zeit des Vorjahres, informiert der Verkehrsclub Österreich (VCÖ).

So wie Österreich sein Verkehrssicherheitsziel von minus 50 Prozent Verkehrstoten im Vergleich zum Schni

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.