Bank behielt Kundengelder zu Unrecht zurück

Gericht gab Kläger bei „exotischem Münzgeschäft“ in erster Instanz Recht.

Feldkirch, Wien Das Strafverfahren hat der heute 52-jährige Geschäftsmann 2018 hinter sich gebracht. Damals warf ihm die Staatsanwaltschaft illegale Münzgeschäfte vor, nachdem er in Bregenz mit 117 Kilo Münzen im Kofferraum auffiel. Verteidiger Christoph Eberle erkämpfte einen rechtskräftigen Freisp

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.