Gerissene Stromleitung wird noch untersucht

Göfis Nachdem am Samstag in Göfis eine Hochspannungsleitung gerissen und auf einen Tennisplatz gestürzt ist (die VN berichteten), sind die ÖBB weiter auf Ursachensuche. Nach Angaben von Pressesprecher Robert Mosser wird das gerissene Seil nun von einer externen Prüfungsstelle analysiert. Es sei zule

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.