Mehr Verletzte bei Wintersportunfällen

Ursachen sind zu hohe Geschwindigkeiten auf den Pisten und Fitnessmangel.

Schwarzach, Wien Auf Österreichs Pisten verletzen sich laut dem Kuratorium für Verkehrssicherheit jedes Jahr rund 30.000 Skifahrer und Snowboarder (2018: 30.900 und 2015: 28.000). Statt zu sinken, steigt die Zahl der Unfälle. Knapp sechs von zehn Verletzungen sind Knochenbrüche, gefolgt von Sehnen-

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.