Aus dem Bezirksgericht Vergehen der Fälschung besonders geschützter Urkunden

Kaffee mit Milch und Führerschein

Der Polizei stach der gefälschte Führerschein des Bulgaren bei der Kontrolle sofort ins Auge.  Symbol: VN/HB

Der Polizei stach der gefälschte Führerschein des Bulgaren bei der Kontrolle sofort ins Auge.  Symbol: VN/HB

Im Bistro falsche Lenkerberechtigung gekauft und damit vor der Polizei „eingefahren“.

Dornbirn Kostspielig, weit und beschwerlich kann der Weg zum Führerschein sein. Vor allem dann, wenn man Analphabet ist. Als solchen bezeichnet sich der am Bezirksgericht Dornbirn beschuldigte Bulgare aus dem Vorarlberger Unterland. Der 44-Jährige ist zudem „momentan arbeitslos“ und hat einen Kredit

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.