Rettung aus alpiner Notlage

Im Arlberggebiet musste die Libelle zwei Mal ausrücken.

Lech Am Donnerstagvormittag geriet ein Brüderpaar aus den Niederlanden (41, 43) in Lech auf einer Skiroute im Bereich Rüfikopf, zwischen Steinmännle und Rossgraben, in steiles Gelände. Aufgrund der Absturzgefahr setzten die Skifahrer gegen 10.30 Uhr einen Notruf ab. Pistenrettung und zwei Alpinpoliz

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.