Drohung per E-Mails: Schüler festgenommen

Ebenfalls im Visier: Das Bregenzer Rathaus blieb vorläufig geschlossen.  vol.at/Pletsch

Ebenfalls im Visier: Das Bregenzer Rathaus blieb vorläufig geschlossen.  vol.at/Pletsch

Zwei 16-Jährige ­stehen im Verdacht, über das Internet „Angriffe“ angekündigt zu haben.

BREGENZ Wie die VN berichteten, langten in den vergangenen Tagen bei verschiedenen öffentlichen Einrichtungen in Bregenz und Dornbirn E-Mails ein, in denen ein zunächst unbekannter Täter vor nicht näher konkretisierten Aktivitäten bzw. Angriffen in den nächsten Tagen warnte. In der Nacht auf Donnerstag nannte der Urheber der Nachrichten in weiteren E-Mail-Sendungen konkrete Zeiten und Orte möglicher bevorstehender „Angriffe“. Während der eingeleiteten Ermittlungen konnte schließlich eine konkret tatverdächtige Person festgenommen werden. Beim Tatverdächtigen handelt es sich um einen 16-jährigen, in Dornbirn wohnhaften Schüler. In den Morgenstunden vom Freitag kam es dann auch zur Festnahme eines weiteren 16-jährigen Dornbirners. Beide Schüler sind zur Tat geständig.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.