Schmierer von Nazi-Graffiti ausgeforscht

Auch Verkehrszeichen wurden mit den Graffiti verunstaltet.  polizei

Auch Verkehrszeichen wurden mit den Graffiti verunstaltet.  polizei

Lauterach Mehreren Vorarlberger Polizeidienststellen ist es in Zusammenarbeit gelungen, Sachbeschädigungen durch Graffiti in Lauterach aufzuklären. Die Graffiti, es handelte sich dabei um aufgesprühte Hakenkreuze und eine SS Rune, befanden sich in Lauterach im Bereich Bundesstraße, am Achpark, Dammweg, Tennishalle und Badweg an insgesamt sieben Objekten (Hauswand, Verkehrszeichen, Mülleimer, Orientierungstafel und Lokalbeschriftung).

Nach intensiven Ermittlungen konnte ein 29-jähriger Lauteracher ausgemittelt werden, der geständig ist, in der Nacht vom 15. auf den 16. Oktober und neuerlich in der Zeit vom 18. bis 20. Oktober mehrere Graffiti gesprüht zu haben. Als Motiv gab der zurückgezogen lebende Tatverdächtige an, er wollte mit seiner Tat Aufsehen erregen. Der Tatverdächtige war bis dato polizeilich unbekannt.

Es wird Anzeige wegen Verstoßes gegen das Verbotsgesetz an die Staatsanwaltschaft Feldkirch erstattet.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.