Hafeneinfahrt mit der Fußacher Bucht verwechselt

Hard Ein 56-jähriger Motorboot-Kapitän hat am Mittwoch die Mündung des Neuen Rheins in den Bodensee mit der Einfahrt in die Fußacher Bucht verwechselt. Er fuhr einige Kilometer flussaufwärts, ehe er umkehrte. Kurz vor der Rheinmündung ging ihm der Treibstoff aus, woraufhin das Boot manövrierunfähig auf dem Fluss trieb. Mithilfe der Feuerwehr wurde das Motorboot wieder betriebsbereit gemacht. Gegen 18.30 Uhr meldeten sich mehrere Anrufer bei der Polizei, die von der Fahrt des Motorboots berichteten.

Als eine Polizeistreife das Motorboot sichtete, hatte es bereits umgekehrt und war in Richtung der Rheinmündung unterwegs. Schließlich kam die Harder Feuerwehr mit ihrem Einsatzboot „Föhn“ zu Hilfe.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.