Vorarlberger Polizei setzt nun auch Drohnen ein

Das „fliegende Auge“ fest im Griff: Drohnenkoordinator Joachim Saltuari (rechts) und sein Kollege Alexander Sartori. vn/paulitsch

Das „fliegende Auge“ fest im Griff: Drohnenkoordinator Joachim Saltuari (rechts) und sein Kollege Alexander Sartori. vn/paulitsch

Die „fliegenden Augen“ dienen der Exekutive für verschiedenste Aufgaben.

Schwarzach Es summt über den Köpfen der Polizei: Bereits seit Dezember 2018 verfügt die Vorarlberger Exekutive über vier Drohnenpiloten, die privat der Modellfliegerei frönen und deshalb schon spezielle Vorkenntnisse für ihre Ausbildung mitbrachten.

Drohnenkoordinator ist Joachim Saltuari, gemeinsam

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.