Hundeattacke: „Bounty war unbeteiligt“

von Gerhard Sohm
Tierhalter Lorenzini am Vorfallsort im Garten, wo seine Eltern vom Rüden attackiert wurden.

Tierhalter Lorenzini am Vorfallsort im Garten, wo seine Eltern vom Rüden attackiert wurden.

Gerald Lorenzini wirft der Gemeinde Höchst Willkür vor. Seine Dogge sei ihm zu Unrecht abgenommen worden.

höchst Es geschah am Montag, dem 1. Oktober 2018, im Garten eines Höchster Einfamilienhauses. Lieselotte Lorenzini (77) wollte Abfall entsorgen. Auf dem Rasen tummelten sich gleichzeitig die beiden American Bulldog-Hunde ihres Sohnes Gerald (53), der Rüde Bullsanity’s Jack und das zweijährige Weibch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.