Haft für „Vorarlbergs Staatspräsidentin“

Die Hauptangeklagte aus der Steiermark legte „absoluten Widerspruch“ gegen ihre Verurteilung zu 14 Jahren Haft ein.  apa

Die Hauptangeklagte aus der Steiermark legte „absoluten Widerspruch“ gegen ihre Verurteilung zu 14 Jahren Haft ein.  apa

Staatsverweigerer-Prozess: Zweieinhalb Jahre Gefängnis für Hohenemserin, 14 Jahre für "Staatenbundpräsidentin".

Graz, Schwarzach Mit zum Teil hohen Haftstrafen hat am Freitag der Prozess gegen 14 Mitglieder des „Staatenbundes Österreich“ geendet.

Die steirische „Präsidentin“ dieser Gruppierung von Staatsverweigerern wurde wegen Hochverrats zu 14 Jahren Haft, ein ehemaliger Polizist zu zehn Jahren Haft verurtei

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.