Kampf gegen Ameisen: Mann in Lebensgefahr

Ludesch. Ein Paar aus Ludesch hat am Samstag beim Versuch, Ameisen zu bekämpfen, schwerste Verbrennungen erlitten. Wie die Polizei berichtete, leerte der Mann (30) auf der Terrasse des gemieteten Wohnhauses aus einem Kanister eine brennbare Flüssigkeit (vermutlich Ethanol) aus und zündete diese mit einem Feuerzeug an. Dabei kam es zu einer explosionsartigen Entzündung. Sowohl die verschüttete Flüssigkeit als auch der Restinhalt des Kanisters gingen in Flammen auf.

Der 30-Jährige und seine 26-jährige Lebensgefährtin erlitten schwerste Verbrennungen. Sie wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Der 30-Jährige befand sich laut Polizei am Sonntag noch in Lebensgefahr. Zu dem Unfall war es kurz nach 18 Uhr gekommen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.