Gewitterstürme gönnten Feuerwehren keine Pause

Auch die Polizei packte beim Aufräumen kräftig mit an.

Auch die Polizei packte beim Aufräumen kräftig mit an.

Sturm und Unwetter haben am Mittwochabend in Vorarlberg zu 36 Feuerwehreinsätzen geführt.

Schwarzach. Im Kleinwalsertal ging eine Mure ab, ein Wohnhaus wurde vorübergehend evakuiert. In Dornbirn-Ebnit brannte ein Stadel ab, nachdem vermutlich ein Blitz eingeschlagen hatte (die VN berichteten). Hauptsächlich ging es aber darum, Keller auszupumpen und verlegte Straßen freizuräumen. Verletz

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.