Republik muss nun zahlen

Hohenems. Wie Bernhard Amann mitteilt, stellte das Oberlandesgericht Wien im Fall rund um den „kiffenden Staatsadler“ klar, dass die Republik Österreich die Anwaltskosten in Höhe von 7000 ersetzen muss. Die Verwendung des ironisierend mit einem Joint im Schnabel dargestellten Bundesadlers sei durch

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.