Häftling verstorben

Bludenz. (VN-mef) Jener 28-jährige Häftling, der Anfang April bei einem Brand in seiner Zelle im Polizeianhaltezentrum in Bludenz lebensgefährlich verletzt worden ist, ist am Sonntag in einer Spezialklinik in Deutschland verstorben. Das teilte ein Polizeisprecher auf Anfrage mit. Der Mann sollte eine 14-tägige Verwaltungsstrafe verbüßen. Gegen 1.45 Uhr meldete am 7. April die Brandmeldeanlage das Feuer in der Zelle. Die Ermittler gingen davon aus, dass der Häftling das Feuer selbst gelegt hat.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.