Glühende Scheibe als Liebesbotin

Große Feuer faszinieren Jürgen Wachter. Foto: VN/Kuster

Große Feuer faszinieren Jürgen Wachter. Foto: VN/Kuster

Das Scheibenschlagen dürfte der Ursprung des gesamten Funkenbrauchtums sein.

Gortipohl. (VN-kum) Am Funkensonntag wird in mehreren Regionen des mittleren Alpenraums der Brauch des Scheibenschlagens praktiziert. Auf einem Hügel über dem Dorf werden kleine Holzscheiben, die extra angefertigt werden, auf Haselnussstöcke gesteckt, im Feuer zum Glühen gebracht und auf einer Rampe

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.