Terror im Internet gutgeheißen

von Christiane Eckert

Staatsanwaltschaft ist der Meinung, dass 30-jähriger Türke Gräueltaten im Internet positiv kommentierte.

Feldkirch. (ec) Es ist quasi für alle Beteiligten juristisches Neuland und entsprechend wenig Judikatur gibt es zu
§ 282 a Strafgesetzbuch „Aufforderung zu terroristischen Straftaten und Gutheißung terroristischer Straftaten“, eingeführt 2011, ergänzend zum Tatbestand der Verhetzung. Im konkreten Fa

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.