Plötzlicher Tod beim Wandern im Rätikon

Gaschurn.  Ein 52-jähriger Urlauber ist am Sonntag beim Bergwandern plötzlich zusammengebrochen und gestorben. Das berichtet die Polizei. Der Mann sei am frühen Morgen mit einer 53-jährigen Begleiterin zu einer Tageswanderung vom Parkplatz der Talstation Lünerseebahn mit Ziel Schesaplana-Gipfel aufg

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.