Seepolizei im Großeinsatz

Das Segelboot musste von Einsatzbooten der Wasserrettung und der Seepolizei Hard freigeschleppt werden.
Das Segelboot musste von Einsatzbooten der Wasserrettung und der Seepolizei Hard freigeschleppt werden.

Schiffsführer wurden vom Starkwind überrascht, mehrere See­noteinsätze.

Bregenz, Hard. Ein Gewitter hat die Seepolizei Hard und die Wasserrettung am Freitagabend auf Trab gehalten. Am rechten Rheindamm wurden gegen 20 Uhr drei Schiffsführer vom aufkommenden Sturm überrascht. Die Boote liefen mit Wasser voll, gingen im Uferbereich unter und mussten von den Besatzungen de

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.