Mit Hund im Schnee stecken geblieben

Riezlern. Ein deutsches Paar ist am Freitag im Kleinwalsertal bei einer Wanderung mit dem Hund im zum Teil hüfthohen Tiefschnee stecken geblieben. Nachdem die beiden einen Notruf abgesetzt hatten, wurden sie samt Hund Bruno vom Polizeihubschrauber „Libelle“ geborgen und ins Tal geflogen. Der 40-jähr

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.