Feuer in Einfamilienhaus

Schwer beschädigtes Dach: Die Feuerwehr musste  mit schwerem Atemschutz vorgehen.
Schwer beschädigtes Dach: Die Feuerwehr musste  mit schwerem Atemschutz vorgehen.

Verletzte Person bei plötzlich auftretendem Brand in Wohnobjekt in Mäder.

Mäder. Das Feuer entstand aus bislang unbekannter Ursache am Mittwoch gegen 13 Uhr und breitete sich rasch aus. Als die alarmierte Feuerwehr am Einsatzort eintraf, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern des obersten Stocks. Auch das Dach des Einfamilienhauses wurde massiv in Mitleidenschaft gezogen.

Laut der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle wurde dabei eine Person verletzt. Sie musste mit dem Notarztwagen ins Landeskrankenhaus Feldkirch gebracht werden.

Wie hoch der entstandene Sachschaden ist und worin die Brandursache liegt, wird derzeit noch ermittelt. Im Einsatz waren zwei Rettungswagen mit Sanitätern, ein Notarzt sowie 45 Mann der Feuerwehren von Mäder und Götzis.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.