Dem Dornbirner Bezirksgericht mit einem „Desaster“ gedroht

von Christiane Eckert
Bezirksgericht Dornbirn mit „blauem Wunder“ bedroht.
Bezirksgericht Dornbirn mit „blauem Wunder“ bedroht.

Angeklagter war nicht zurechnungsfähig, eingewiesen wird er jedoch nicht.

Feldkirch. Im Oktober rief der 41-jährige Unterländer in der Strafabteilung des Bezirksgerichts Dornbirn an und drohte: „Wenn die Verhandlung nicht nach Bregenz verlegt wird, komme ich mit einem scharfen Schießgeschoss und der Richter wird sein blaues Wunder erleben. Es wird nicht nur den Richter tr

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.