Kleinbus bleibt in einer Unterführung stecken

Dornbirn. Die Höhenbegrenzung von 2,9 Metern wurde am Samstag einem Kleinbus-Fahrer in Dornbirn zum Verhängnis. Der 35-Jährige fuhr gegen 10.30 Uhr mit einem Mercedes Sprinter auf der Bildgasse in Richtung Schlachthausstraße. Bei der Bahnunterführung war allerdings Endstation. Weil der Fahrer laut P

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.