Rettung aus der Luft soll kein Finanzrisiko für Patienten sein

Auch der private Vorarlberger Flugrettungsbetreiber SchenkAir wird von der neuen Vereinbarung erfasst.  Foto: SchenkAir
Auch der private Vorarlberger Flugrettungsbetreiber SchenkAir wird von der neuen Vereinbarung erfasst. Foto: SchenkAir

Vertrag zwischen Sozialversicherung und Flugrettung soll ab Juli Kostensicherheit für Unfallopfer bringen.

Wien, Schwarzach. „Wenn ein Rettungsflug stattgefunden hat, wird dieser mit der Sozialversicherung abgerechnet“, erklärte Peter McDonald, Chef des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, am Donnerstag in Wien. Ausgenommen von der Regelung sind Sport- und Touristikunfälle im Gebirge.

„Die Versic

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.