„Mobbing in Schulen kein Kavaliersdelikt“

Schulpsychologe und Jurist erörtern ein Phänomen des Psychoterrors.

Feldkirch. (VN-gs) Mobbing – diese Art der Schikane kommt nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch an Schulen vor. Opfer und Täter sind dabei oft Minderjährige oder Jugendliche, wie ein aktuelles Beispiel im Bregenzer Gymnasium Gallusstraße zeigt. Der Feldkircher Richter Norbert Stütler und der Vorar

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.