Der Besitz von Kleinstmengen Cannabis soll straffrei werden

Das berauschende Geschenk Haschisch hatte für das Geburtstagskind wenig berauschende Folgen.  Foto: VN/HB

Das berauschende Geschenk Haschisch hatte für das Geburtstagskind wenig berauschende Folgen. Foto: VN/HB

Legal bleibt der Konsum nicht, es erfolgt Anzeige an die Verwaltungsbehörde.

Wien, Bregenz. Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP) plant mit der Strafrechtsreform ein Ende der automatischen Strafanzeigen für den Besitz von Cannabis, sofern es sich um eine Kleinstmenge handelt und diese nachweislich für den Eigengebrauch verwendet wird. Außerdem muss der Ertappte mit den

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die VN in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.